30.08.2013

Infostand in Riedlingen mit Patrick Meinhardt, MdB und Bundestagskandidat Norbert Mayer: Liberale kämpfen gegen die Einheitsschule

Den Fragen der Passanten stellte sich der Bildungspolitische Sprecher der FDP Bundestagsfraktion Patrick Meinhardt, MdB und Norbert Mayer, FDP Kandidat zur Bundestagswahl 2013 im Wahlkreis 292 Biberach.

„Es gibt keine Einheitskinder. Deshalb darf es auch keine Einheitsschule für Baden-Württemberg geben. Wir Liberale kämpfen für Bildungsvielfalt und Bildungsfreiheit. Wir halten es für falsch, dass die Landesregierung Gymnasien, Realschulen und Berufliche Schulen ausbluten lässt.  Richtig müsste eine faire Ausstattung aller Schularten sein und keine finanzielle Bevorzugung der Gemeinschaftsschule. Das ist unverfroren Scheckbuchbildungspolitik“ bemängelt Meinhardt die Bildungspolitik der grün-roten Landesregierung. Die FDP, unterstreicht Norbert Mayer, will hingegen mehr Eigenverantwortung für die Schulen, eine sinnvolle regionale Schulentwicklungsplanung und mehr Kooperationen und Verbundschulen.

Patrick Meinhardt kritisierte die Einführung der Gemeinschaftsschulen aufs schärfste „ ...das ist nicht notwendig gewesen. Sich diese Schulart in die eigene Gemarkung zu holen ist wie einen Wolf im Schafspelz großzuziehen. Die Landesregierung hat vor, das differenzierte Schulwesen Schritt für Schritt auf dem Rücken der Kinder auszuhöhlen.“ Norbert Mayer legte den Focus auf den Abbau der Lehrerstellen und die Kürzung des Bildungsetats, dessen Folgen nicht nur die Lehrerinnen und Lehrer treffe, sondern auch die Schülerinnen und Schüler „11600 Lehrer abzubauen, zwei Drittel der Bildungsrendite aus der Bildung herauszunehmen und zugleich nach dem Bund zu rufen, weil man selbst den Bildungsetat kürzt, ist bildungspolitische Heuchelei.“

Abschließend betonte er „Wer das Chaos sieht, das Grün-Rot in der Schulpolitik in Baden-Württemberg erzeugt, weiß, warum wir in Berlin eine bürgerliche Regierung mit starker FDP brauchen.“

Weiter Informationen zur Bildungspolitik

kontakt@norbert-mayer.de

c.elsner@fdpbiberach.de