05.03.2014

Nein zum Nahwärmekonzept

Nach einer ideologiefreien Prüfung kommt von der FDP-Fraktion ein klares Nein zum „Nahwärmekonzept Hochvogelstraße“. Nachdem die Planer feststellen mussten, dass es in diesem Gebiet kein Grundwasser zur Nutzung für die vorgesehene Technik gibt, sind auch die jetzigen technischen und wirtschaftlichen Angaben mehr als zweifelhaft und mit einer viel zu kurzen Laufzeit gerechnet. Ein Anschließungszwang kommt für die FDP auch deshalb nicht in Frage, weil die Käufer zusätzlich gezwungen werden sollen, einen von der Verwaltung ausgesuchten Hersteller mit dem Hausbau zu beauftragen. Schade, dass eine total überlastete Verwaltung für dieses Projekt Zeit verwendet. Schade, dass wegen diesem Projekt die Wünsche von ganz normalen Biberacher Bauherren mangels Bauplätzen nicht berücksichtigt werden können. Schade, dass die e.wa riss bisher keine wirtschaftlichen Nahwärmekonzepte für jedermann geplant hat. Schade, dass die Geschäftsführung der e.wa riss wieder einmal von der Stadtverwaltung und/oder den Aufsichtsräten aufgefordert werden, etwas Fragwürdiges zu tun.

Kontakt

Christoph Funk, Telefon 12099, E-Mail: crfunk@t-online.de