24.10.2014

Liberaler Tag des Mittelstands in Laupheim

Am Mittwoch besuchten Hans-Ulrich Rülke (Fraktionsvorsitzender der FDP im Landtag) und Tim Hundertmark (Vorsitzender des FDP Kreisverbandes Biberach) mehrere Laupheimer Firmen und kamen mit den Unternehmern ins Gespräch. Herr Roland Pecha (Pecha Kunststoffe GmbH) hatte eine ganze Reihe Fragen an den Wirtschaftspolitiker Rülke. Diese wurden in einer Besprechungsrunde mit dem "Juniorchef" Dominik Pecha und dem Schatzmeister des FDP Kreisverbandes Daniel Wachter diskutiert.
In dem Café "Milch und Zucker" besprachen die Liberalen mit dem Café-Inhaber Spyros Rantos die Sorgen und Wünsche des Einzelhandels.
Eine weitere Station war das Traditionsunternehmen Striebel GmbH. Im Gespräch mit den beiden Geschäftsführern Claus und Christian Striebel standen die Bildungs- und Wirtschaftspolitik im Fokus.
Anschließend waren die Freidemokraten zu Besuch bei Patrick Wolther vom Garten- und Landschaftsbauunternehmen Wolther und Baur.

Am Abend hatte der FDP-Kreisverband zu einem Hintergrundgespräch mit dem Landespolitiker Rülke in den Gasthof Schützen eingeladen. Nach einem Vortrag zur Arbeit der FDP-Fraktion wurde lebhaft in der Runde diskutiert. Große Zustimmung erfuhr Rülke für den FDP-Vorschlag eines Schulfriedens im Land und der kritischen Haltung gegenüber den Reformplänen in der Gemeindeordnung seitens der Landesregierung. Durch die Reform würden das Handwerk und kleine Dienstleitungsbetriebe benachteiligt. Das gefährde den Mittelstand und letztendlich Arbeitsplätze, so der Fraktionsvorsitzende und stellvertretende Landesvorsitzende Rülke.